2016 - Sportgelände

Starke Partnerschaft beschlossen

Die Kräfte bündeln - die Jugend fördern. Mit diesen Zielen gehen der SV Katzweiler, der SV Otterberg, der FC Erlenbach und der SV Sambach ab sofort eine Partnerschaft im Jugendförderverein JFV Kaiserslautern-Nord ein. Wie bei vielen Vereinen macht die demografische Entwicklung auch in der Westpfalz nicht halt. Insbesondere in den älteren Jahrgängen wird die Spielerdecke in den letzten Jahren immer dünner. Grund genug für die Verantwortlichen, sich zu starken Spielgemeinschaften zusammen zu schließen. "Der JFV ist die perspektfisch beste Lösung zur Förderung unserer Jugendspieler", so die beteiligten Stammvereine. Der Zusammenschluss umfasst alle Jahrgänge von D- bis A-Junioren. Interessierte Nachwuchsfußballer können jederzeit ein unverbindliches Schnuppertraining absolvieren. Anmeldungen hierzu nehmen JFV-Spielleiter Fred Kunz (0173-2007770), JFV-Vorsitzender Jörg Zepp (0162-2667044) und SVK-Jugendleiter Frank Scheibe (Tel. 0174-7507772) gerne entgegen.

 

Engagierte Ehrenämtler ausgezeichnet

Ohne ihre Mitglieder, die sich ehrenamtlich engagieren, rollt in den Vereinen kein einziger Ball. Grund genug also, regelmäßig Ehrenämtler von Seiten des Fußballkreises Kaiserslautern-Donnersberg auszuzeichnen. In einer kleinen Feierstunde würdigte der Ehrenamts-Beauftragte Herbert Kuby das freiwillige Engagement als „tragende Säule der Vereine“. Die oft unterschätzte ehrenamtliche Arbeit sei zudem ein „wichtiger Dienst an der Gesellschaft“, wie Kreisvorsitzender Udo Schöneberger betonte.

Zu den Geehrten gehörte Detlef Krapf (FC Erlenbach), der sich seit vielen Jahren als Platzwart und „Mädchen für alles“ in seinem Verein engagiert. Als Gesamtjugendleiterin der Fußball-Abteilung hat sich Sabine Lippold-Ober (TuS Erfenbach) große Verdienste erworben. Stellvertretend für sie nahm Vorsitzender Udo Lackmann eine Uhr als Dankeschön entgegen. Ebenfalls vermehrt im Frauen- und Mädchenfußball engagiert sich seit einigen Jahren als Koordinator und Trainer Uwe Haake (SC Siegelbach). Geehrt wurde zudem Thorsten Trost vom FV Rockenhausen, der als Vorsitzender seinen Verein in den vergangenen Jahren zurück in die Erfolgsspur führte und zuletzt für die Organisation des Benefizspiels für die Hochwasseropfer im westlichen Donnersbergkreis verantwortlich war.


Unser Foto zeigt von links nach rechts: Kreisvorsitzender Udo Schöneberger, Detlef Krapf, Uwe Haake, Thorsten Trost, Udo Lackmann, Ehrenamts-Beauftragter Herbert Kuby.

 

© FC Erlenbach 2018

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ok